4. Funk.TAG 2019 – ein kleines Ré­su­mé

“Um erfolgreich zu sein musst du Fehler machen, damit du weißt, was du nächstes mal nicht tun solltest.” Zitat von Hubert H. Humphrey

Für mich persönlich fühlt es sich ein wenig so an, als wenn die Veranstalter des Funk.TAGs dieses Sprichwort kennen und aus allen kleineren “Fehlern” der ersten 3 Messen gelernt haben. Es war eine gelungene Veranstaltung die sich in jedem Jahr wieder ein wenig mehr mausert. Kein Vergleich mehr, zum doch etwas holprigem Start vor 4 Jahren. Chapeau @DARC!

Es gab spannende Vorträge auf der Bühne und in den Konferenzräumen, Technik zum Anfassen und auch sonst dürfte so ziemlich jeder fündig geworden sein.
Unabhängg davon ist natürlich der zwischenmenschliche Faktor einer der entscheidenen auf so einem Event und genau hier bietet der Funk.TAG die Möglichkeit Freunde und Menschen zu treffen, von denen man hunderte Kilometer entfernt ist.
Viele Themen und Ideen lassen sich bei einem persönlichen SmallTalk eben doch besser besprechen. Und so manch einer dürfte dabei auch auf neue Dinge aufmerksam geworden sein.

Für uns als D22 war der Funk.TAG wie in jedem Jahr mit der JahresHauptVersammlung verbunden und ich glaube sagen zu können, dass es in den Jahren meiner Mitgliedschaft eine der ideenreichsten, produktivsten und auch positivsten JHVs unseres OVs war.
Der Vorstand wurde wieder gewählt und wird durch mehrere OMs im erweiterten Vorstand tatkräftig unterstützt.

In diesem Sinne: auf in zwei weitere erfolgreiche Jahre!

73 de DO6DAD – Steffan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert